Espresso – Voll-GFK-/CFK-Segler

Espresso im SchneeMit 2.050 mm ist der Espresso der Kleinste des beliebten Trios aus Espresso, Cappuccino und Macchiato, aber in der Leistung hat er es dennoch in sich. Er glänzt durch sein wendiges Auftreten am Hang, schnellen Kurvenwechsel in der Thermik. Mit der 4-Klappen-Tragflächen ist man für alle Fluglagen wendig genug, kann von langsam bis sehr flott am Hang entlang gleiten. Natürlich hat man bei mit gesetzter Butterfly-Stellung ein optimales Landeverhalten für kleinere Landeflächen. Ein weiteres Plus,  durch sein tolles Packmaß mit 1,2 m ist er ideal für den Urlaub und passt in jeden Kofferraum. Frei nach dem Motto: „Was bringt der schönste Großsegler, wenn man ihn nicht im Urlaub mitnehmen kann!“

Der Espresso ist als Segler konstruiert worden, kann aber ohne großen Aufwand als E-Segler umgebaut werden. Ein kleiner Antrieb zb.B. Kira 480, Hacker B40 mit Getriebe oder Plettenberg mosquito mit Getriebe dient als geeignete Motorisierung oder flotte Aufstiegshilfe; bis zum Hotliner ist alles drin.Espresso Leitwerk-Revisionsöffnung Bedingt durch die 8 mm Steckung (Carbon) sollte aber vom DS-Fliegen abgesehen werden, die Steckung kann aber in eigener Regie durch einen 8 mm Stahl als stärkere Aussteifung ersetzt werden.  😉

 

Technische Daten:
Spannweite 2.050 mm
Länge 1.200 mm
GFK-Version ca 1.490 g
CFK-Version ca 1.600 g
Schwerpunkt 68 mm hinter der Nasenleiste
Preise
Standard Voll-GFK-Bauweise  335,– Euro
D-Box Bauweise 375,– Euro
Voll-Carbon 399,– Euro
Rumpf generell GFK-Kevlar Bauweise
Aufpreise Servorahmen 10,– Euro
E-Version Nase abgesägt + Spant  +15,– Euro
Fischer Flächentaschen+Leitwerkstaschen   + 55,– Euro (Quasi ein Muss für hochwertige Modelle!)