ESO – Leistungssegler

 

Der neue ESO – Endlich mit breiten Rumpf!

Mit seiner Spannweite von 3.045 mm und dem verwendetem Profil AH 69mod ist er ein vorzüglicher Allrounder, welcher sich von Ebene bis ins Hochalpine bestens einsetzen lässt!ESO vor hochalpiner Alpenkulisse

Das Profil, welches auch beim Crossfire eingesetzt wird, ermöglicht einen sehr großen Geschwindigkeitsbereich. Das heißt, Kurbeln in der Thermik bis zum Abwinken… danach flottes Absteigen in Rückenlage… zisch… bei frischem Wind aus West mit Speed an der Hangkante in einer halben Rolle entlang gefräst… und dann weiter mit einem Rückenturn…  jucheeh… dem Spektateur stockt der Atem.

Das Fluggewicht des ESO beträgt je nach Version zwischen 2,5 – 2,9 kg total.

Durch den geräumigen Rumpf, kann der ESO sehr gut auch als E-Segler verwendet werden. Empehlung ist ein Lipo von 4 – 5S zu verwenden, denn das Modell ist eigentlich mehr für ein flottes Steigen gebaut worden. Mit entsprechender Antriebsleistung ist man in Nullkommanichts an der Sichtgrenze! 😮

Als Motoren können z.B. sehr gut der Kira 500 /27 mit Klapp-Propeller 6,7:1  , ein Hacker B50 oder ein Pletti 220-30 mit Klapp-Propeller 5:1 verwendet werden.

Für alle Piloten, die das Model nur am Hang einsetzen wollen, gibt es auch noch den schmalen Segler Rumpf, in Kreuz oder V-Leitwerk-Version.

Der ESO ist im  Flächenverbinder auf ballastierbar… nach dem Motto Gewicht ist Energie und schwer fliegt sich’s besser… 😎

Empfohlenes Zubehör, Fischer Flächentaschen und Leitwerkstaschen 80,– Euro

Servos Futuba 3150 oder DS3288bb MG oder baugleiche von JR

Preise:
Voll-GFK-Bauweise*
D-Box-Bauweise*
Voll-Carbon-Bauweise*
*Rumpf immer GFK-Kevlar und Höhenleitwerk GFK.
Gegen Aufpreis von Euro 25,– Euro ist das Höhenleitwerk auch in Carbon  erhältlich.